Indianische Flöte

Die Indianerflöte der nordamerikanischen Bevölkerung wurde von Menschen in verschiedenen Kulturen zu unterschiedlichen Anlässen gespielt: Liebeswerbung, Heilung, Gebet, schamanische Rituale, Frieden, Herzverbindung. Ihr Spiel war und ist auch heute noch ein Ausdruck der Seelenverbindung zu Menschen, Tieren, Pflanzen und allen Naturwesen. Sie verbindet die Kraft der Natur, des Baumes, des Windes und die Kraft des Atems und des Herzens.
So wird die Indianische Flöte heute auch Gebetsflöte, Seelenflöte, Medizinflöte oder Märchenflöte genannt.

Indianische Flöten spielen lernen

Ich gebe Einzelunterricht in die leicht zu lernende Spielweise der Flöten.
Kosten 40 €/ Std., Termine nach Vereinbarung.

Instrument kaufen

Es gibt einrohrige, zweirohrige und Baßflöten zum Verkauf. Die Preise richten sich nach der Holzart und Größe. Einrohrige Flöten ab ca 80 €, Baß- und Doppelflöten ab ca 160 € bis 250 €.
Aktuell habe ich 2 Doppelrohrige Flöten aus Weiß- und Rotbuchenholz, Preis jeweils 230 €
Sie sind auf 432 herz gestimmt und haben folgende Tönen: G# B C# Eb F# G#

Woher beziehe ich die Flöten?

Ich kaufe die Flöten von Anthony Nachbauer. Er ist professioneller Flötenbauer- und spieler. Er baut einrohrige klassische Flöten und auch Doppelrohr-Flöten. Seine Frau Anja Nachbauer schleift und dekokiert die Flöten. Die Doppelflöten sind besonders zauberhaft, weil immer ein tiefer Basston mitklingt.
Jedes Holz hat seine eigene Tonfärbung. Härteres Holz, z.B. Obst- und andere Laubbäume, hat einen sehr klaren Ton, weicheres Holz, z.B. von Lärche, Zirbelkiefer, Fichte und Tanne, klingt weicher, rauchiger.
Die Indianische Flöte ist pentatonisch gestimmt, daher ist sie leicht zu spielen. Es braucht keine Notenkenntnisse. Sie lädt ein, intuitiv zu spielen und sich dem Zauber der Klänge hinzugeben, ob für sich selbst, in Ritualen, im klangtherapeutischen Rahmen oder auf Konzerte.