Das Berimbao ist ein archaisches und magisches Klang- und Rhythmusinstrument und gehört zur Familie der Musik-Bögen, eines der ältesten Saiteninstrumente der Welt. Es stammt ursprünglich aus dem südlichen Afrika. Mit den versklavten Bantu kam es nach Brasilien. Dort wurde es unter seinem Namen Berimbao bekannt und wird heute zum Capoeira, einem brasilianischen Verteidigungstanz, gespielt.
Es besteht aus einem Holzbogen, der mit einer Saite bespannt ist und einer Kalebasse (getrockneter Kürbis). Diese wird an den Bauch gehalten und die Saite wird mit einem Stöckchen zum Klingen gebracht. Indem der Abstand der Kalebasse zum Körper verändert wird, entstehen verschiedene Klangfarben und das typische obertonreiche „Uwauwau“. Mit einem kleinen Stein, der gegen die Saite gedrückt wird, können zusätzliche Melodien gespielt werden. Die Schwingungen der Kalebasse übertragen sich auf den Körper, besonders auf den Bauch, wo die Kalebasse gespielt wird. Das ist ein sehr schönes und wohltuendes Körpergefühl. Auch für schamanische Reisen oder Rhythmuskreise ist das Berimbao eine wundervolle Begleiterin.

Berimbao spielen lernen

Ich gebe auch Einzelunterricht in die Grundlagen die Spielweise des Berimbaos.
Kosten 40 € / Std., Termine nach Vereinbarung

Instrument kaufen

Immer wieder habe ich Berimbaos zum Verkauf oder kann gerne Empfehlungen von Händler*innen meines Vertrauens geben.